Kaderverband des Öffentlichen Verkehrs KVöV

Der Kaderverband des öffentlichen Verkehrs ist ein politisch unabhängiger Verband aller Führungskräfte und Fachexperten, Frauen wie Männer, sowie der Nachwuchskader, die zusammen den öffentlichen Verkehr planen, gestalten und ausführen.


Unter öffentlichem Verkehr verstehen wir alle Anbieter im Bereich Bahn, Bus, Tram, Schifffahrt und Seilbahnen sowie auch alle Unternehmen, die den öffentlichen Verkehr mitbestimmen, vertreten und unterstützen.






VINCENT DUCROT NEUER CEO DER SBB AG PER 1.4.20


Der Verwaltungsrat der SBB AG hat die Nachfolge von CEO A. Meyer bekanntgegeben: Vincent Durcrot, gegenwärtig CEO der Freiburger Verkehrsbetriebe TPF, wird ab 1. April 2020 neuer CEO der SBB AG.

Der Kaderverband begrüsst die Wahl des ausgewiesenen ÖV-Fachmannes und gratuliert ihm herzlich.

Unsere Erwartungen und Empfehlungen an ihn finden Sie im Newsletter No. 54 hier




NEUE ARBEITSZEITBESTIMMUNGEN FÜR MITARBEITENDE MIT AZG-UNTERSTELLUNG

Die Sozialpartner der SBB AG haben zusammen -auf Hinweis des BAV- die Bestimmungen zu Überzeit und Zeitmanagement sowie für Mitarbeitende in Touren verabschiedet.


Sie treten per 1.1.20 in Kraft und beinhalten Neuerungen Anpassungen zu Pausenzeitzuschlägen, zur Überzeitregelung und zum unterjährigen Zeitmanagement.


Details finden Sie auf unserer Website hier.




DÉSIRÉE BAER WIRD NEUE CEO VON SBB CARGO AG

Der KVöV gratuliert Désirée Baer, die im März 2020 die Leitung von SBB Cargo übernimmt. Die Betriebswirtschafterin mit Abschluss der Universität St. Gallen (HSG) ist seit 2017 CEO der Securitrans Public Transport Security AG.


Die breite unternehmerische Bahnerfahrung ist wichtige Voraussetzung, um SBB Cargo zu leiten.


Mehr Details im Newsletter No. 52




MEDIALER ANGRIFF AUF DIE FAHRVERGÜNSTIGUNGEN PERSONAL FVP – DER KADERVERBAND WEHRT SICH

Wieder einmal sind das GA-FVP und die Fahrvergünstigungen für das Personal des öffentlichen Verkehrs medialen Angriffen ausgesetzt. Das BAV hat den Steilpass der Medien aufgenommen und setzt den VöV als Verwantwortlichen unter Handlungs- und Zeitdruck.

 

Hier erfahren Sie die Details und was der Kaderverband zu tun gedenkt.




MAMMUT OUTDOOR EQUIPMENT ZUM OUTLET-PREIS

Unser Partner MAMMUT lädt KVöV-Mitglieder zum Outlet-Lagerverkauf am 26. November in Seon ein. Sie finden ein umfangreiches Angebot an Bekleidung, Rucksäcken, Schuhen und vielem mehr zu stark reduzierten Preisen.


Hier geht’s zu den Details und zur Anmeldung.




LOGIN: EINIGUNG FÜR SALÄRE 2020

Die Verhandlungen zwischen den Sozialpartnern konnten am 28. Oktober 2019 erfolgreich abgeschlossen und Lohnerhöhungen von 0.8 Prozent für 2020 vereinbart werden.

 

login und die drei Arbeitnehmervertreter in der Verhandlungsgemeinschaft begrüssen die Einigung und sind mit dem Verhandlungsresultat zufrieden.

Newsletter vom 30.10.2019

 




CEO WECHSELT AN DER SPITZE VON SBB CARGO

 

Nicolas Perrin tritt 2020 als CEO von SBB Cargo zurück. Er wird im zweiten Quartal 2020 sein Amt als CEO von SBB Cargo abgeben und Perrin wechselt auf diesen Zeitpunkt in den Verwaltungsrat von SBB Cargo. Damit wird die Kontinuität sichergestellt. Die Suche nach einer Nachfolge ist eingeleitet.

 

Mehr dazu im Newsletter hier




SBB BAHNPRODUKTION: DENKPAUSE IN DER UMSETZUNG DER REORGANISATION

Die Sozialpartner haben schon länger auf die unhaltbaren Zustände bei SBB Personenverkehr Bahnproduktion hingewiesen. Nun hat deren Geschäftsleitung Sofortmassnahmen zur Stabilisierung von Planung, Steuerung, Einteilung, und Betrieb der Traffic Control Centers beschlossen und eine Denkpause bei der Umsetzung ihrer Reorganisation angeordnet.

Der KVöV begrüsst diese Denkpause. Bis die Einsicht gereift war, dauerte es allerdings (zu) lange. Jetzt gilt es, laufend und genau überprüfend die Schritte zu begleiten, damit sich die aktuell unhaltbare Situation wesentlich verbessert. Der KVöV wird das im Interesse der Kader, die er vertritt, tun.

Alle Details zu den Massnahmen und den Reorg-Stopp finden Sie hier




ABGANG VON CEO ANDREAS MEYER SBB

An der Medienkonferenz vom 4. September 2019 zum Halbjahresergebnis 2019 der SBB wurden zwei weitere wichtige Informationen bekannt gegeben. Der CEO verlässt die SBB spätestens Ende 2020, und für die Mitarbeitenden der SBB im GAV wird eine Erfolgsprämie ausgerichtet.


Hier die Position des KVöV dazu.




KVÖV: KLARE ERWARTUNGEN AN DIE PARNTERSCHAFT VON SBB CARGO AG

Der Kaderverband des öffentlichen Verkehrs KVöV, der die Arbeitnehmerinteressen der Kader bei SBB Cargo AG und SBB Cargo International AG vertritt, begrüsst den Einstieg von Swiss Combi mit den vier neuen Partnern. Wir erhoffen von der zukünftigen Zusammenarbeit, dass das gemeinsame Transportvolumen dank eines ausgeweiteten Gesamtangebots steigt und die Marktposition gestärkt wird. Eine neue Vorwärtsstrategie muss Mitarbeitern und Kadern von SBB Cargo nach schwierigen Jahren neue Perspektiven aufzeigen.


Gleichzeitig erwarten wir eine Fortführung der bisher guten Sozialpartnerschaft mit SBB Cargo AG.


Lesen Sie mehr dazu in unserem Newsletter hier.




Einigung SBB – BLS zur Fernverkehrskonzession

Die Suche nach einer gemeinsamen Lösung mit der SBB und BLS trägt Früchte!

 

Der Ansatz im Interesse des Gesamtsystem ÖV Schweiz ist klug. Die künftige Zusammenarbeit der beiden Bahnen ist dank der Strategieänderung (Kooperation statt Wettbewerb) des BAV erst möglich geworden. Tatkräftig unterstützt wurden die konstruktiven Gespräche auch durch Bundesrätin Simonetta Sommaruga und Regierungsrat Christoph Neuhaus.


Die Leistungen im Fernverkehr erbringt die BLS unter der integralen Konzession der SBB. Dazu gründet die BLS eine neue Tochtergesellschaft unter den Namen BLS Fernverkehr AG. Sie wird die Tätigkeit im Dezember 2019 aufnehmen.


Der KVöV freut sich über die nun gefundene Lösung. Wir sind schon immer der Meinung, dass Kooperation für das Erfolgsmodell ÖV Schweiz mehr bringt als künstlicher Wettbewerb. Der KVöV wird dafür Sorge tragen, dass das neue Modell für die ÖV-Kunden sowie auch für die Kader und Mitarbeitenden der zusammenarbeitenden EVUs erfolgreich eingeführt werden kann.




Mehr Technologie, weniger Pseudo-Wettbewerb. Überarbeitete BAV-Strategie zum ÖV Schweiz

Der KVöV begrüsst die Anpassungen der ÖV-Strategie Schweiz, insbesondere den Verzicht auf die von 2014 stammende Maxime «Wettbewerb um jeden Preis».

 

Neu wird dem rapiden Technologie-Fortschritt Rechnung getragen.

 

Wir begrüssen auch eine gesunde Skepsis gegenüber einer exzessiven EU-Regulierung, die in unserem ausgewogenen System nur Verschlechterungen brächte.

 

Mehr zum Thema und zur Strategie in unserem neuen Dossier «ÖV Schweiz»




Allianz pro Schiene begrüsst den KVöV als neues Mitglied

Der Kaderverband des öffentlichen Verkehrs (KVöV) ist mit Beschluss vom 24. Juni 2019 orden-tliches Mitglied der Allianz pro Schiene geworden. Neben dem Bundesverband Führungskräfte Deutscher Bahnen e.V., dem FEANDC – Verband der Leiter in der Region und dem Verband Deutscher Eisenbahn-Ingenieure e.V. ist der KVöV der vierte Berufsverband in den Reihen der Allianz pro Schiene.


Die Allianz pro Schiene bringt den umweltfreundlichen Schienenverkehr in Deutschland voran. Im gemeinnützigen Verein arbeiten 24 Non-Profit-Organisationen und über 150 Wirtschaftsun-ternehmen zusammen. Zivilgesellschaft und Bahnbranche an einem Tisch: Diese Struktur ist einzigartig. In der Wissenschaft macht sie bereits als „Vorzeigeobjekt einer strategischen Allianz“ Furore.


Mehr über die Allianz erfahren Sie hier: www.allianz-pro-schiene.de.




MITGLIEDER-ANGEBOTE VON VOLVO: INFORMATIVERE WEBSITE, NEU MIT LEASING UND DAUERNDEN AKTIONEN – AUCH ALS HYBRID

Unser Partner VOLVO Car Switzerland AG hat eine neue Website für Mitglieder des KVöV aufge-schaltet. Neu finden Sie nicht nur dauernde Aktionsangebot mit bis zu 44% Rabatt auf Neuwagen, sondern ebenfalls Leasing-Angebote. Hier zur neuen Website Volvo-KVöV.

 

Schauen Sie regelmässig vorbei. Auch PWs mit neuester Hybrid-Technolgie sind im Mitgliederangebot enthalten. Weitere Infos und den Link zur neuen Website finden Sie hier.




ZEITSCHRIFTEN-ABO MIT 35% DAUERRABBAT NEU MIT ÜBER 100 TITELN

Unser Partner Abo-and-More hat sein Angebot deutschsprachiger Magazine auf über 100 Titel weiter ausgebaut. Ob Sie sie selber lesen oder das Abonnement als Geschenk weitergeben – in jedem Fall zahlen Sie im Vergleich zum Kiosk-Preis 35% weniger.

 

Alle Details finden Sie hier.




BusinessPoint im Bahnhof Bern – 2 Stunden gratis


Witzig hat den Business Point neu gestaltet. Noch angenehmer, noch effizienter, noch professioneller.

KVöV-Mitglieder erhalten gegen Vorzeigen des Mitgliederausweises zwei Stunden pro Tag kostenfreie Nutzung eines Arbeitsplatzes im Witzig BusinessPoint im Bahnhof Bern, gegen Vorweisung des KVöV-Mitgliederausweises. Alle Details dazu finden Sie hier

 

 




BALD PENSIONIERT ? PROFITIEREN SIE VOM REDUZIERTEN MITGLIEDERBEITRAG


Sie werden demnächst pensioniert? Nutzen Sie den «ANMELDUNG PENSIONIERUNG»-Button ganz rechts auf unserer Website zur Ummeldung. 

 

Nach Erhalt Ihrer Angaben profitieren Sie auf Anfang des folgenden Monats vom reduzierten Mitgliederbeitrag von nur noch CHF 66 (statt CHF 198) bei gleichen KVöV-Leistungen.




Suche

Suchbegriff


KVöV Bulletin 92 - August 2019

30.8.2019 - Das neue KVöV-Bulletin Nr. 92 - August ist erschienen.

 

Weitere Infos

Adressänderung

Rechtsschutz

Pensionierung

Kontakt

Kaderverband des Öffentlichen Verkehrs KVöV
Postfach
3001 Bern
T +41 79 223 05 25
info@kvoev-actp.ch

Rechtsdienst / Rechtsauskünfte:
T +41 44 360 11 11
recht@angestellte.ch