Der Kaderverband des öffentlichen Verkehrs ist ein politisch unabhängiger Verband aller Führungskräfte und Fachexperten, Frauen wie Männer, sowie der Nachwuchskader, die zusammen den öffentlichen Verkehr planen, gestalten und ausführen.


Unter öffentlichem Verkehr verstehen wir alle Anbieter im Bereich Bahn, Bus, Tram, Schifffahrt und Seilbahnen sowie auch alle Unternehmen, die den öffentlichen Verkehr mitbestimmen, vertreten und unterstützen.






BLS «Best Way»: Stellenabbau angekündigt

 

Die BLS hat am 7.11.18 ihr Effizienz- und Sparprogramm «Best Way» den Sozialpartnern und den Medien vorgestellt. Es sieht bis 2023 einen Abbau von rund 200 Arbeitsplätzen vor.

 

Mehr Details und die Position des KVöV dazu finden Sie hier 




GAV 2019 DER SBB PARAPHIERT

Nach langen und zähen Verhandlungen seit Januar 2018 konnten anlässlich der 15. Runde die Verhandlungen zum GAV 2019 von SBB AG und SBB Cargo AG abgeschlossen und von den Verhandlungsdelegationen paraphiert werden.

Lesen Sie mehr




DOPPELANLASS CH-2 UND JUBILÄUM KVÖV

Zur Information. Der Anlass ist bereits ausgebucht.


Alle Details finden Sie hier.




DAS E-BIKE DES JAHRES ALS KVÖV- MITGLIEDERANGEBOT

Das E-Bike des Jahres: Pininfarina E- Voluzione ist ab sofort für Mitglieder des KVöV zu einem attraktiven Preis erhältlich.


Das limitierte Lifestyle E-Bike ist das weltweit meist ausgezeichnete E-Bike des Jahres 2018 und in technischer sowie gestalterischer Hinsicht eine echte Revolution.


Übrigens: Dasselbe Design-Studio Pininfarina S.p.A hat auch die Re460 der SBB entworfen!


Alle Details finden Sie hier




+AKTION 1’555+ NEUMITGLIEDER WERBEN UND PRÄMIEN GEWINEN

 

Die bisherigen Teilerfolge der Verhandlungen mit der SBB zeigen, dass ein starker Verband sehr wohl die Interessen seiner Mitglieder vertreten kann. Stärke heisst viele Mitglieder – helfen Sie mit, dass wir stark werden: Gewinnen Sie neue Mitglieder für den KVöV und gewinnen Sie Prämien für jedes Neumitglied.


Alle Details finden Sie hier:

https://www.kvoev.ch/de/aktion1555/




GAV-VERHANDLUNG: VEREINBARUNGEN ZUR ARBEITSZEIT UNTERZEICHNET

Im Rahmen der GAV-Verhandlungen haben die SBB und die Verhandlungsgemeinschaft zwei Vereinbarungen unterzeichnet. Die beiden Vereinbarungen betreffen die Revision des Arbeitszeitgesetzes. Diese Revision wirkt sich auf die Anstellungsbedingungen der SBB aus. Sie treten per Fahrplanwechsel 2018/19 resp. per 1. Januar 2019 in Kraft.

 

Die ganze Information finden Sie in unserem Dossier «GAV 2019» hier. 




PK SBB – WOHIN GEHT DIE REISE? PRÄSENTATION UND IHRE FRAGEN ZUM STAND UND ZUR ZUKUNFT

Die Regionalgruppe Mittelland / Jura organisiert am 15. August 2018 am Hauptsitz der SBB zwischen 12 und 13h einen Info-Anlass zur PK SBB.


Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Fragen an Markus Hübscher, Geschäftsführer der PK SBB, und René Knubel, Vertreter des KVöV im Stiftungsrat der PK SBB, zu stellen. Anschliessend wird ein Mittagslunch offeriert.

Details und Einladung hier.




JAHRES-ABO VON «AUTO MOTOR UND SPORT» BIS ZUM «STERN» - ALLE MIT 35% RABATT – AUCH ALS GESCHENK

Schenken Sie als Mitglied des KVöV sich oder Ihrer Familie und Ihren FreundInnen ein Jahres-Abo auf die Lieblingszeitschrift. Wählen Sie aus aktuell über 40 Titeln und profitieren Sie dauerhaft von 35 % Rabatt. Die Zeitschrift wird Ihnen – oder dem Beschenkten – während eines Jahres pünktlich und bequem nach Hause geliefert.

 

Details und Bestellung hier




GEGEN KOPPELUNG VON SBB GAV-VERHANDLUNGEN MIT PK-GARANTIEN

Der Verwaltungsrat der SBB hat am 17.5.18 entschieden, vorerst den Ausgang der laufenden GAV-Verhandlungen abzuwarten, bevor er sich zu möglichen Abfederungen der Sanierung der PK SBB äussert.

Der KVöV findet das Vorgehen des SBB Verwaltungsrates befremdend und ist enttäuscht über die Kopplung von zwei ganz verschiedenen Themen und dem Versuch des VR SBB, auf die GAV-Verhandlungen Druck auszuüben. Der KVöV wird sich mit den übrigen Partnern in der Verhandlungsgemeinschaft dafür einsetzen, dass die beiden Geschäfte wieder entkoppelt werden und dass im Herbst 2018 vom Verwaltungsrat der SBB eine reduzierte Abfederung genehmigt wird. Es geht nicht an, die Versicherten der PK SBB weiter bangen und hängen zu lassen.


Lesen Sie dazu unsern Newsletter im «Dossier PK SBB» hier.




PK SBB: SENKUNG UMWANDLUNGSSATZ 2019

Der Stiftungsrat der Pensionskasse SBB (PK SBB) hat entschieden, den Umwandlungssatz abzusenken: Für einen Versicherten, der im kommenden Jahr ab 1. März das ordentliche Pensionsalter 65 erreicht, sinkt der Umwandlungssatz von heute 5,18 % auf 5,08 %. Anschliessend wird der Umwandlungssatz in drei jährlichen Schritten weiter gesenkt. Für die bisherigen Rentner der PK SBB ändert sich nichts.



Alle Details dazu finden Sie in unserem Dossier „PK SBB“




BAV-ENTSCHEID ZUR FV-KONZESSION SBB-MONOPOL AUFGEWEICH, BLS MIT 2 LINIEN

Mit der neuen Vergabe der Fernverkehrskonzession per Ende 2019 wird erneut die SBB die meisten Fernverkehrsstrecken bedienen. Die BLS soll die Konzession für zwei Linien erhalten, zudem fährt die SOB zwei Linien im Auftrag der SBB.

Sie finden unseren Newsletter, die Medienmitteilung des BAV und eine Präsentation des BAV zum Vergabeprozedere in unserem «Dossier FV-Konzession»




VOLVO: PARTNERSCHAFT MIT KVÖV MINDESTENS 12% MITGLIEDERRABATT

Sicherheit, das nüchterne skandinavische Design - gleich zwei Gründe für eine Partnerschaft mit Volvo Car Switzerland AG.

Zum ständigen Rabatt von 12%, einlösbar beim Volvo-Händler Ihrer Wahl, kommen darüber hinaus zusätzliche lukrative Aktionen.

Sie finden alle Angaben zur Partnerschaft auf unserer Website hier.




START WEITERENTWICKLUNG DES SBB-GAV ZUM «GAV 2019»


Am 19. Januar 2018 fand das Kick-off statt zur Weiterentwicklung der aktuellen Gesamtarbeitsverträge GAV aus dem Jahr 2015 von SBB AG und SBB Cargo AG.

Die SBB wie die Verhandlungsgemeinschaft (KVöV, SEV, transfair, VSLF) als Vertreter der Mitarbeitenden sind sich einig, dass der bestehende GAV gut ist und in der unruhigen Zeit Stabilität und Sicherheit bietet. Er soll nun weiterentwickelt und an die aktuellen und zukünftigen Verhältnisse angepasst werden. Sowohl das gesellschaftliche Umfeld wie die Rahmenbedingungen im Markt haben sich seit 2015 rasant verändert, die Veränderung geht weiter. Die Verhandlungen sollen bis Mitte 2018 abgeschlossen und der weiterentwickelte «GAV 2019» per 1.1.19 eingeführt werden.

In der ersten Gesprächsrunde wurden gegenseitig die Ausgangslage, die Ideen und die Anforderungen an den «GAV 2019» präsentiert. Zugleich wurden Arbeitsgruppen konstituiert, die in den einzelnen Themen die Details ausarbeiten werden.

Markus Spühler, Präsident des KVöV, ist überzeugt vom Ziel, gemeinsam den bestehenden GAV weiter zu entwickeln. «Es braucht eine intensive Auslegung der Anliegen von beiden Seiten, damit neue, bessere Rahmenbedingungen geschaffen werden können. Dazu ist Augenmass und der gegenseitige Wille zur Gestaltung der Zukunft nötig. Das Ziel für den KVöV ist klar eine Weiterentwicklung des Bewährten.»

Wir werden laufend weiter informieren.




BusinessPoint im Bahnhof Bern – 2 Stunden gratis


Witzig hat den Business Point neu gestaltet. Noch angenehmer, noch effizienter, noch professioneller.

KVöV-Mitglieder erhalten gegen Vorzeigen des Mitgliederausweises zwei Stunden pro Tag kostenfreie Nutzung eines Arbeitsplatzes im Witzig BusinessPoint im Bahnhof Bern, gegen Vorweisung des KVöV-Mitgliederausweises. Alle Details dazu finden Sie hier

 

 




BALD PENSIONIERT ? PROFITIEREN SIE VOM REDUZIERTEN MITGLIEDERBEITRAG


Sie werden demnächst pensioniert? Nutzen Sie den «ANMELDUNG PENSIONIERUNG»-Button ganz rechts auf unserer Website zur Ummeldung. 

 

Nach Erhalt Ihrer Angaben profitieren Sie auf Anfang des folgenden Monats vom reduzierten Mitgliederbeitrag von nur noch CHF 66 (statt CHF 198) bei gleichen KVöV-Leistungen.




Suche

Suchbegriff


KVöV Bulletin 86 - März 2018

23.3.2018 - Das neue KVöV-Bulletin Nr. 86 - März ist erschienen.

Weitere Infos

Adressänderung

Rechtsschutz

Pensionierung

Kontakt

Kaderverband des Öffentlichen Verkehrs KVöV
Postfach
3001 Bern
T +41 79 223 05 25
info@kvoev-actp.ch

Rechtsdienst / Rechtsauskünfte:
T +41 44 360 11 11
recht@angestellte.ch